Die praktische Firmware HP FutureSmart ermöglicht IT-Administratoren unternehmensweite Druckerflotten einfach zu verwalten, zu aktualisieren und zu erweitern. Zudem bietet sie Funktionen, die Druck-, Scan- und Faxprozesse deutlich zu optimieren und damit Zeit einsparen.

Um den wachsenden und sich ändernden Anforderungen im modernen Geschäftsalltag gerecht zu werden, wird HP FutureSmart kontinierlich weiterentwickelt. Im Zuge dessen sind mit der neuen Version 4.6.1 (30.5.2018 Datecode) die Funktionen des serverlosen Job Accountings (SJA) verbessert und und um Quotas (Kontingente) erweitert worden.

HP FutureSmart Local Quota Configuration

Grundsätzlich geht es bei serverlosem Job Accounting darum, die Gerätenutzung, d.h. welche Funktion (Drucken, Kopieren, Scannen und Faxen) wie häufig genutzt wird, den einzelnen Anwendern zuordnen und damit die Kosten kontrollieren zu können. Dabei können auch Teams oder ganze Abteilungen als ein User definiert werden.

Dank dem neuen, gerätebasierten Job Accounting wird nun kein Server mehr benötigt. Damit ist es u.a. bestens für kleinere Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen ohne Serverinfrastruktur geeignet. Zielsetzung ist dabei, ein Accounting mit optionalen Kontingenten zur Verfügung zu stellen und dem Kunden damit eine grundlegende Statistik zu ermöglichen.

Die Funktionsweise des SJA ist ganz einfach. So gibt es nur zwei zu konfigurierende Elemente:

  1. Auf dem Geräte müssen Benutzer angelegt werden (diese können auch per Datei importiert werden)
  2. Im Druckertreiber müssen die passenden „Gegenstücke“ (Usernamen) eingetragen werden

Wird nun gedruckt, so ordnet das System automatisch die Drucke den entsprechenden Anwendern zu. Für alle anderen Funktionen, muss der User sich mit einer vordefinierten PIN anmelden, um die Nutzung zuzuordnen.

Neu mit Quotas ist nun, dass den Benutzern auch gewisse Druckvolumen/Kopiervolumen zur Verfügung gestellt werden können, um die Kosten noch besser unter Kontrolle zu haben. Quotas bietet dabei die Möglichkeit, den aktuellen Job zu beenden oder direkt zu stoppen. Nach Ablauf des Nutzungszeitraumes besteht für den Administrator die Möglichkeit, Statistiken herunterzuladen und auszuwerten.

HP FutureSmart Local Quota Statistik

Für die Nutzung der Quotas ist der HP UPD 6.6.1 notwendig.

Das serverlose JobAccounting mit Quota wird bisher von folgenden Systemen unterstützt:

Ist ein größerer Funktionsumfang notwendig, ist es empfehlenswert, HP Access Control oder eine ISV-Lösung zu verwenden, um das gesamte Anforderungsspektrum von einfachem Accounting bis hin zur Enterprise Lösung abbilden zu können. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich und auch bei Fragen zum serverlosen Job Accounting mit unserem Vertrieb in Verbindung: 0821-650 757 30 bzw. 08638-875 5010 oder info@cnw.de.