Lexikon für Themen rund um Drucker, Plotter und Kopierer

In unserem Lexikon haben wir für Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen und Abkürzungen zusammen gestellt. Wir möchten Ihnen damit eine kleine Unterstützung beim Lesen von Datenblättern und technischen Beschreibungen anbieten, um Ihnen ein optimales Verständnis der Texte zu ermöglichen.

CIE-Farbraum

Auch als XYZ-Farbraum oder CIE-Normvalenzsystem der wahrnehmbaren Farben bekannt. Von der Internationalen Beleuchtungskommission (Commission Interantionale de L’Éclairage) entwickelter Farbraum, der die Gesamtheit der vom Menschen wahrnehmbaren Farben erfasst. Dies geschieht über die Nutzung der Farbraumkoordinaten x (rot), y (grün) und z (blau).

Der CIE-Farbraum ist ein geräteunabhängiger Farbraum, in dem Bilder farbneutral gespeichert werden können.

Im CIE-Farbraum gibt es noch die beiden folgenden Unterformen:

CIE-L*a*b*-Farbraum: Bezeichnung für einen einheitlichen Farbraum, der durch die Koordinaten L (Helligkeit), a (Rot-Grün-Achse) und b (Gelb-Blau-Achse) definiert ist. Das L*a*b-System wird überwiegend in der Druckindustrie eingesetzt.

CIE-L*u*v*-Farbraum: Bezeichnung für einen einheitlichen Farbraum, der bei additiver Farbmischung verwendet wird (z.B. bei Farbfernsehern und Farbbildschirmdarstellungen).