Lexikon für Themen rund um Drucker, Plotter und Kopierer

In unserem Lexikon haben wir für Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen und Abkürzungen zusammen gestellt. Wir möchten Ihnen damit eine kleine Unterstützung beim Lesen von Datenblättern und technischen Beschreibungen anbieten, um Ihnen ein optimales Verständnis der Texte zu ermöglichen.

Siebdruck

Eines der vier Durchdruckverfahren, bei welchem mittels einer Rakel (Kratzeisen oder Abstreichholz) die Druckfarbe durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedrückt wird. Das Sieb wird vorab mit einer dem Druckmotiv entsprechenden Schablone versehen oder belichtet, sodass die Farbe nur an durchlässigen Stellen des Siebes durchkommen kann. Der Siebdruck wird daher auch als Durchdruck bezeichnet. Die Wahl der Gewebeart des Siebes sowie der Maschenweite und Fadendicke richtet sich nach den Anforderungen des Druckes (z. B. Druckmotiv, Farben, Lösemittel, Rakeleinfluss). Mit dem Siebdruck ist es möglich, viele verschiedenen Materialien (flache als auch geformte) zu bedrucken. Er findet u.a. Anwendung bei Flaschen, Schildern, Textilien.